Ihr Pressekontakt

Birgit Eckmüller
Tel.: +49 40 22703 0
presse@steria-mummert.de

Felix Schirrmann
Tel.: +49 611 7413 188
steriamummert@ffpr.de

Susanne Kreuscher
Tel.: +49 40 22703 0
presse@steria-mummert.de

Matthias Thews
Tel.: +49 611 7413 188
steriamummert@ffpr.de

Michael Zell
Tel.: +49 611 7413 188
steriamummert@ffpr.de

Susanne Oppermann
Tel.: +49 40 22703 0
presse@steria-mummert.de

Branchenkompass 2013 Telekommunikation


Veröffentlichung: Februar  2013

Kommunikationsdienstleistungen gewinnen in entwickelten Volkswirtschaften stark an Bedeutung. Schon der normale Alltag wird immer mobiler und vernetzter. Industrieunternehmen und andere Dienstleister integrieren zunehmend Kommunikationskomponenten in ihre Produkte oder nutzen diese, um ihre Prozesse zu steuern.

Die Telekommunikationsunternehmen selbst allerdings profitieren von dieser Entwicklung nur wenig. Die Umsätze der Branche stagnieren. In den kommenden drei Jahren, so die Erwartungen der befragten Führungskräfte, wird sich dies nicht nennenswert verändern. Die Prognosen für das jeweils eigene Unternehmen fallen dennoch positiv aus. Eine große Herausforderung sehen die Befragten darin, den „Datenboom“ zu bewältigen. Der Infrastrukturaufbau hat in den kommenden drei Jahren bei allen befragten Telekommunikationsdienstleistern Priorität. Regionale Anbieter und Kabelnetzbetreiber investieren in den Breitbandausbau, Mobilfunkunternehmen treiben die Umstellung von UMTS- auf LTE-Technologie und den Ausbau des 4G-Netzes voran. Aufgrund der hohen Investitionskosten gewinnen brancheninterne Kooperationen und die Zusammenarbeit mit der Energiebranche an Bedeutung. Regionale Versorger sichern sich bei der Erschließung sogenannter weißer Flecken zudem die Unterstützung der Bevölkerung und Verwaltung vor Ort.

Der hohe Wettbewerbsdruck führt dazu, dass die Nutzer eine gute Konnektivität zunehmend als selbstverständlich betrachten und nicht bereit sind, zusätzliche Kosten für eine verbesserte Datenübertragung in Kauf zu nehmen. Telekommunikationsanbieter suchen daher noch nach Möglichkeiten, die Zahlungsbereitschaft ihrer Kunden zu erhöhen.

Zwischen September und Dezember 2012 befragte das F.A.Z.-Institut Führungskräfte ausgewählter Unternehmen der Telekommunikationsbranche. Als Auswahlkriterien dienten die Unternehmensgröße sowie eine gewisse Streuung im Hinblick auf die Gewichtung der Segmente Mobilfunk, regionale Anbieter und Kabelnetzbetreiber. Die Gespräche waren leitfadengestützt und wurden von der verantwortlichen Redakteurin persönlich – in der Regel Face-to-Face – geführt.

Aus dem Inhalt:

  • Executive Summary
    Infrastruktur hat Priorität
  • Befragungsergebnisse
    Verhaltene Erwartungen
    Herausforderung Netzausbau
    Datenboom und Konvergenz
    Konzentration auf Kernkompetenzen
    Kundenbindung stärken
    Kaum interne Veränderungen
  • Glossar

Preis: 75,00 € (inkl. 7 % MwSt.)

Exposé

Branchenkompass 2013 Telekommunikation

Bestellung Hiermit bestelle ich die Publikation "Branchenkompass 2013 Telekommunikation " zum Preis von 75,00 € (inkl. 7 % MwSt.)
Ihre Angaben:
Bitte füllen Sie mindestens alle mit einem Stern markierten Felder mit gültigen Daten aus und klicken Sie auf "Absenden"!
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
AGB*